Direkt zum Hauptbereich

1000 Fragen an mich selbst - Teil 25



1000 Fragen an dich selbst #25


481: Bei welcher Fernsehsendung schaltest du sofort um?
Fussball, Werbung, Teletubbies...


482: Wann hast du zuletzt jemandem vorgelesen?
Hm. Vorgstern Abend ein Kinderbuch, das sich mein Sohn gewünscht hat. 

483: Bist du gut im Small Talk?
Keine Ahnung. Ich mag lieber Gespräche,  die mich bewegen.

484: Welche Nachricht hat dich in letzter Zeit stark berührt?
Gestern habe ich erfahren, dass sich eine Nachbarin und ihr Mann getrennt haben. Das hat mich echt umgehauen. Ansonsten berührt es mich ungaublich, wie wenig die Würde eines Menschen in Europa zählt. Besonders Seehofer würde ich liebend gerne mal entsprechende Lebensumstände wünschen!

485: Welche Sprache würdest du gerne beherrschen?
 Schwer zu sagen.  Am liebsten immer die, die gerade gebraucht wird. Sei es um mich zu verständigen oder aber Gespräche in der Öffentlichkeit zu belauschen, wenn angenommen wird, dass keiner einen versteht....

486: Kannst du Kaugummiblasen machen?
Ja, allerdings hatte ich schon lange kein Kaugummie mehr im Mund,  da es kaum noch welches ohne Aspartam gibt.

487: Welcher deiner Geburtstage hat dir am besten gefallen?
Mein 18. Und auch mein 35. Waren sehr schön! 

488: Welche Floskel benutzt du zu oft?
Ich hänge zu oft ein "ne" oder auch ein "oder" an... womit ich ja leider auch meine Aussage verwässere indem ich nach Bestätigung durch andere suche....

489: Kannst du dich leicht in Zeichentrickfilme hineinversetzen?
Ja. Ich muss bei Disneyfilmen grundsätzlich weinen. 

490: Suchst du dein Waschmittel nach dem Duft aus?
Nein. Eher nach ökologischen Aspekten.

491: Kommt es dir so vor, als wäre das Gras des Nachbarn immer grüner?
Jein. Manchmal wünsche ich mir zwar das ein oder andere, was jemand anders hat,  aber oft sind damit auch Schwierigkeiten oder Herausforderungen verbunden, die ich nicht so gerne hätte.  Also bin ich zufrieden,  so wie es ist. 

492: Welchen gesunden Snack magst du am liebsten?
Bruschetta oder Weintrauben-Käse-Spieße. Und so ziemlich alles an Obst, was man so snacken kann. Aktuell liebe ich Kirschen über alles. 

493: Wie fest ist dein Händedruck?
Mittelfest. Ich mag keine schlabbrige Begrüßung und auch kein zerquetschen der Finger.

494: Schreibst du häufig etwas auf, damit du es dir besser merken kannst?
Auf jeden Fall.  Besonders wichtige Dinge! 

495: Worauf hast du zuletzt mit Ja geantwortet?
Hm, mir fällt gerade nichts spezifisches ein. Generell versuche ich aber viel mehr ja zu sagen,  wo ich sonst zu schnell nein sage und auch umgekehrt lerne ich gerade nein zu sagen,  wo es mir noch schwer fällt. 

496: Welche Mahlzeit am Tag magst du am liebsten?
Ich glaube das Frühstück. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten lecker zu frühstücken. Hach. Kann man um 16 Uhr frühstücken 🤔

497: Schläfst du manchmal beim Fernsehen ein?
Selten,  aber es passiert. Allerdings nur wenn ich sehr übermüdet bin, was in letzter Zeit immer häufiger der Fall ist. (Siehe Bild oben)

498: Wie stark ist deine Sammelleidenschaft?
Gar nicht. Ich bin absolut kein Sammler. Das wurmt mich bei meinem Mann schon immer... der muss es alles bis zur Vollständigkeit anschaffen.... Das kostet Platz und ich fühle mich dadurch oft eingeengt und bedrängt. 

499: Hälst du dich immer an den Plan, den du gemacht hast?
Nein. Ich passe das meiste grundsätzlich den aktuellen Bedürfnissen an. 

500: Welches Kunstwerk hat dich stark beeindruckt?
Ich sehe und genieße Schönes und ich gestalte auch selber gerne. Es beeindruckt mich immer wieder was es alles für Talente und Fähigkeiten gibt. Allzu gerne lasse ich mich davon in den Bann ziehen. Ob mich irgendetwas besonders beeindruckt hat,  kann ich so nicht sagen. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn die Familie doch noch nicht vollständig ist

Kennt ihr das auch, alles fühlt sich gut, rund und passend an? Ja, hin und wieder erlebe ich das auch und dann kommt da dieses komische Gefühl aus irgendeiner tiefgelegenen Ecke, das dir zuflüstert, dass da noch was ist, noch was wartet. Du schiebst das Gefühl beiseite, denn es ist doch wirklich alles gut so wie es ist. Außerdem ist das bestimmt nur die tickende Uhr, die mal wieder der Meinung ist, dass die Zeit abläuft. Man bringt sie immer wieder zum Schweigen, denn eigentlich ist alles schön so wie es ist.
Aber irgendwann wird das Flüstern so laut, dass man es nicht mehr ignorieren kann und man hört mal genauer hin und macht sich Gedanken, wer denn da plötzlich so laut schreit, um sich bemerkbar zu machen. Viele Gespräche und auch Gebete später wissen wir, dass noch jemand zu uns möchte. Und einer mehr? Das werden wir auch noch schaffen. Allerdings kommen trotzdem auch wieder Zweifel. Alles wieder neu anschaffen, gewonnene Freiheiten wieder opfern - will ich das wirklich? Und was …

1000 Fragen an mich selbst - Teil 24

1000 Fragen an dich selbst #24

461: Für wen bist du eine Inspirationsquelle?
Für viele verschiedene Menschen,  jedenfalls wird mir das regelmäßig gesagt.  Ich hoffe natürlich,  dass ich es auch für meine Kinder bin. 

462: Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang beobachtet?
Sehen und fotografieren tue ich ihn regelmäßig. Aber wirklich beobachtet?  Das war wohl 2013 auf der Kur. Ich nehme mir leider viel zu selten Zeit dafür. 
463: Wie hoch war das höchste Gebäude, das du je besucht hast?
 Ich glaube, der Wiener Dom. Ansonsten halte uch mich da aufgrund meiner Höhenangst gerne zurück.
464: Können andere auf dich bauen?
Ja klar. Solange es nicht völlig ausufert.

465: Was ist das Verrückteste, das du jemals getan hast?
Ich mache so viele verrückte Dinge,  dass mir das jetzt nichts besonderes einfällt.

466: Kaufst du häufig etwas Neues zum Anziehen?
Schon länger gar nicht. Irgendwie ist mein Kleiderschrank viel zu voll und trotzdem habe ich immer mal das Gefühl nichts passendes zu haben... dieses Jah…

1000 Fragen an mich selbst - Teil 31

1000 Fragen an dich selbst #31


601: Worauf achtest du bei jemandem, dem du zum ersten Mal begegnest?
Tatsächlich auf mein Bauchgefühl, das mich noch nie getäuscht hat. Etwas das mir vermutlich bereits in die Wiege gelegt wurde. Zum Unmut meiner Geschwister habe ich schon als Kind Freunde von ihnen vergrault, die "falsch" waren.

602: In welcher Hinsicht könntest du etwas aktiver sein? Im Kontakt zu meinen Mitmenschen. Allerdings bin ich hier zu Hause oft ausgelastet genug und wenn ich viel bei anderen bin, fällt es mir erheblich schwerer meine Bedürfnisse oder die meiner Kinder wahrzunehmen. 

603: Spielst du in deinem Leben die Hauptrolle? Ja, das würde ich meinen. Aber es kommt mir nicht immer so vor. Das hat für mich tatsächlich viel mit Selbstbestimmtheit zu tun. In den eigenen vier Wänden fällt mir das leicht, draußen in der Welt eher nicht so. Daran arbeite ich allerdings. Ich beobachte aber auch sehr gerne und da ist man selten die Hauptrolle. 

604: Welcher Lehrer hat einen po…