Direkt zum Hauptbereich

1000 Fragen an mich selbst - Teil 1





Fragen 1 bis 20
Fragen 1 bis 20

Ein Thema zu dem ich mir bereits in meiner Jugend viele Gedanken gemacht habe. Ich hatte sogar mal ein Heft verfasst, was ich mir vom Leben und mir selbst wünsche, was ich liebe und was mir wichtig ist. 
Ich finde es wichtig, mich regelmäßig selbst zu hinterfragen und auch mal die Richtung zu ändern, wenn es nicht mehr so läuft wie ich es mir wünsche. Also möchte ich mich dieser Challenge gerne anschließen 
 
#1000Fragenanmichselbst
 
Und es freut mich schon jetzt, mich wieder besser kennen zu lernen 😉 sind ja doch Fragen dabei über die man so vielleicht gar nicht nachdenkt.
 
1 Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? 
Am 21.12.2017 habe ich beim Rehasport TRX-Yoga kennengelernt und bin begeistert.  
    
2 Mit wem verstehst du dich am besten?    
Da gibt es mehrere Personen und unterschiedliche Gründe, aber wirklich am besten mit meinen Mann und das bedeutet nicht, dass nicht auch mal ordentlich die Fetzen fliegen. Denn nur weil wir uns super gut verstehen, bedeutet das nicht auch immer einer Meinung zu sein. 
 
3 Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?    
Mich über Sinnloses aufzuregen. Ich wünschte es gebe einen Ausschalter dafür!
 
4 Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?    
Über diejenigen, die der Realität am nächsten kommen und doch so unerwartet auftauchen. 
 
5 Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?  
Überhaupt gar nicht. Ich stehe zu meinen Gefühlen. Ich finde eher Menschen furchtbar, die Weinen als Schwäche ansehen und deswegen grundsätzlich nicht weinen. Meiner Meinung nach ist es sogar eine Stärke seine Gefühle zeigen zu können und auch dazu zu stehen. 
 
6 Woraus besteht dein Frühstück?  
Das variiert nach Lust und Laune und dem was wir da haben. Kaffee ist nie dabei! 
 
 7 Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?  
Meinem Mann als er von der Arbeit zurück war... 
 
8 In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?     
Ich fürchte in mehreren 🙄 und hoffe, dass auf jeden Fall ihr Gottvertrauen mit dabei ist! 
 
9. Was machst du morgens als erstes?   
Aufstehen 😂 ne vorher schlage ich noch einige Male auf den Wecker🤣 
 
10.Kannst du gut vorlesen?   
Ich denke schon, aber mein Mann toppt alles, daher habe ich nur selten Gelegenheit dazu...
(Nee Papa soll das vorlesen 😶)
 
11 Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?    
Ich glaube, ich wollte immer unbedingt an ihn glauben 🤔🙄
 
 12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?  
Ein Traumhaus, das meine Sehnsüchte stillt.
 
13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?  
Geduld, ganz eindeutig!
 
14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? 
Greys Anatomy! This is Us gefällt mir aber auch sehr gut.
 
15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?  
Wenn Zoo dazuzählt, dann im Dezember 
2017.
Seit meinen Bandscheibenvorfällen bin ich von Vergnügungsparks nicht mehr der größte Fan. Ansonsten wohl Pottspark im Jahr 2011/2012 
 
16. Wie alt möchtest du gerne werden?
 
Ich fand 75 immer eine schöne Zahl. Allerdings würde ich das gerne von meinem Gesundheitszustand abhängig machen 😂
 
17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?    
Urlaub am Meer. Da zieht es mich immer wieder hin!
 
18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?    
Puh, das ist schon so lange her. Ich würde sagen er reißt einem den Boden unter den Füßen weg!
 
19. Hättest du lieber einen anderen Namen?   
 Früher hätte ich gerne einen anderen gehabt. Ich habe einen Namen,  der so häufig vorkommt,  daher habe ich bei meinen Kindern eher nach Namen gesucht, die nicht "jeder" hat. Heute liebe ich meinen Namen.
 
 20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?  
Ui, immer dann, wenn ich das Gefühl habe,  den Boden unter den Füßen zu verlieren. (Also das Liebeskummergefühl 🤔) 
Ich glaube besonders in Erziehungsfragen, weil man letztlich kaum Einfluss auf die Entscheidungsfreiheit der Kinder hat. Selbst wenn man als Eltern einen guten Job macht, fragt man sich hin und wieder ob man dieses oder jenes nicht besser anders angegangen wäre...
 
 
To be continued .... wie ich diesen Satz bei Serien hasse 😫
weiter zu Teil 2

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn die Familie doch noch nicht vollständig ist

Kennt ihr das auch, alles fühlt sich gut, rund und passend an? Ja, hin und wieder erlebe ich das auch und dann kommt da dieses komische Gefühl aus irgendeiner tiefgelegenen Ecke, das dir zuflüstert, dass da noch was ist, noch was wartet. Du schiebst das Gefühl beiseite, denn es ist doch wirklich alles gut so wie es ist. Außerdem ist das bestimmt nur die tickende Uhr, die mal wieder der Meinung ist, dass die Zeit abläuft. Man bringt sie immer wieder zum Schweigen, denn eigentlich ist alles schön so wie es ist.
Aber irgendwann wird das Flüstern so laut, dass man es nicht mehr ignorieren kann und man hört mal genauer hin und macht sich Gedanken, wer denn da plötzlich so laut schreit, um sich bemerkbar zu machen. Viele Gespräche und auch Gebete später wissen wir, dass noch jemand zu uns möchte. Und einer mehr? Das werden wir auch noch schaffen. Allerdings kommen trotzdem auch wieder Zweifel. Alles wieder neu anschaffen, gewonnene Freiheiten wieder opfern - will ich das wirklich? Und was …

Ausnahmezustand - Geburt

Mein erstes Mal
Die Geburt meines ersten Babys kann ich kaum erwarten. Ich weiß immer genau wie viele Wochen und Tage ich schwanger bin.  Als der Mutterschutz beginnt, weiß ich kaum was mit mir anzufangen. Das Kinderzimmer ist bereits eine gefühlte Ewigkeit fertig und alles benötigte vorhanden. Also kugele ich auf dem Pezziball herum, trinke Himbeerblättertee, spiele Crashbandicoot Racing oder gucke "Mein Baby". An Akupunktur traue ich mich nicht heran, denn mein Muttermund ist bereits einige cm geöffnet und trotz der immensen Ungeduld möchte ich dem kleinen Wesen in mir die nötige Zeit zur Reifung geben.
Es geht los
Am 20.08.2003 bemerke ich ab etwa 23.15 Uhr regelmäßige Wehen. Die Schmerzen gehen so Richtung Regelschmerz. So um 1.30 Uhr werde ich unruhig und sage meinem Mann, dass es losgeht. Der macht nur "hm", dreht sich rum und schläft weiter. Ich frage ihn, ob ich mir lieber ein Taxi nehmen soll, dann ist er hellwach. wir bereiten alles vor  und machen uns auf d…

1000 Fragen an mich selbst - Teil 10

1000 Fragen an mich selbst #10
181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?

Vielleicht in die Zeit meiner Kindheit, die Kindheit unserer Kinder hat sich gerade durch die Medien und deren Möglichkeiten massiv verändert! Ansonsten habe ich das Gefühl, dass das jetzt genau die richtige Zeit für mich ist! 

182: Wie egozentrisch bist du? Mal so, mal so. Also wenn ich leide oder starke Schmerzen habe dann sehr und sonst eher weniger.  183: Wie entspannst du dich am liebsten?
Mit einer geführten Meditation oder bei einem guten spannenden Buch.

184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?

Sogar sehr oft. Das ist ein ganz großes Thema in meinem Leben an dem ich ganz besonders arbeite.

185: Worüber grübelst du häufig?

Warum ich mich immer wieder ausgeschlossen fühle und natürlich auch viel über Sorgen mit den Kindern.
186: Wie siehst du die Zukunft?

Voller Liebe - und ich möchte gerne meinen Teil dazu beitragen!


187: Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
Bei unserem gemeinsamen Arbeit…