Direkt zum Hauptbereich

1000 Fragen an mich selbst - Teil 3






Dieses Bild steht in Zusammenhang mit einer der Fragen 😉

1000 Fragen an dich selbst – #3

  
41. Trennst du deinen Müll?
Ja,  unbedingt! Wenn es sich schon nicht vermeiden lässt, Müll zu kaufen, dann bitte auch verantwortungsbewusster Umgang damit. Ich könnte aus der Haut fahren, wenn ich sehe wie Leute ihren Müll einfach fallen lassen, wo sie stehen oder gehen. 
 
42. Warst du gut in der Schule?
Ich hätte definitiv besser sein können, zumindest aus heutiger Sicht. 
Allerdings war ich die erste aus meiner Familie mit Abitur.
Dann habe ich parallel neben 3 und dann 4 Kindern studiert und es bis zum Masterabschluss durchgezogen und das gar nicht mal so schlecht 😊
 
43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche
In der Regel 5 bis 10 Minuten.
 
44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt?
Ja, absolut! Ich kann mir kein unendliches Universum mit zahllosen Galaxien vorstellen,  in dem es nur einen Planeten mit menschlichem Leben gibt. 
 
45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf?
Mein Wecker klingelt stets um 6 Uhr. Das Aufstehen variiert allerdings abhängig von der Jahreszeit und dem Schlafvolumen der vorangegangenen Nacht.  So bin ich im Sommer oft vorm Wecker wach und stehe dann auch direkt auf.
 
46. Feierst du immer deinen Geburtstag?
Nein. Ich versuche vielmehr die ganzen kleinen Besonderheiten zu genießen.
Lange Zeit habe ich mich von meinen eigenen unerfüllt gebliebenen Erwartungen runterziehen lassen.
Meinem 💖-Mann waren Geburtstage (besonders sein eigener) leider noch nie wichtig.
 
47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?
Zu oft. Allerdings meist nur ganz kurz,  es sei denn ich entdecke einen spannenden Beitrag. Oft ist Facebook mein kleines Fenster in die große Welt und dann werden meine eigenen "riesigen" Probleme, ganz schnell wieder klitzeklein 😅. 
Ich habe aber auch hin und wieder Facebookfreie Tage.
 
48. Welchen Raum in deiner Wohnung machst du am liebsten?
Machen oder mögen? Beides ist die Küche.
Mein Traum ist daher eine große Wohnküche, denn wo ich bin, sind meist auch die Kinder und dann wird es schnell eng...
 
49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?
Ich meine das war ein Pferd irgendwann vor Weihnachten. Das nächste andere Tier war unser Meerschweinchen kurz bevor es im November gestorben ist. Nur wenige Wochen nach seinem besten Kumpel 😢. 
 
50. Was kannst du richtig gut?
Möbel auf- und umbauen (das liebe ich), sowie Organisieren. Letzteres liegt vermutlich an 7 Jahren Studium neben der Familie und an meinem perfektionistischen Ich. In allen anderen Bereichen habe ich den Perfektionismus ziemlich erfolgreich ausgeschaltet. 😜
 
51.  Wen hast du zum ersten Mal geküsst?
Einen Nachbarsjungen bei unserer Kinderhochzeit. Da war ich etwa 10.
So richtig geküsst habe ich dann mit 13 meinen ersten festen Freund. Der konnte so gut küssen, dass ich alles um mich herum vergessen habe.
 
52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?
Da ich ein absoluter Bücherwurm bin, würde ich sagen, dass alle Bücher mein Leben irgendwie geprägt haben. Was mich zuletzt emotional sehr aufgewühlt hat, war die "Selection"-Reihe von Kiera Cass.
 
53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?
Ich würde sagen, seht euch das Bild oben noch mal an 😁.
Ich liebe Kleider im Empirestil.
Ansonsten schlicht, cremefarben und ein wenig verspielt.
 
54. Fürchtest du dich im Dunkeln?
Nur nach gruseligen Filmen. Ansonsten finde ich mich im Dunkeln super zurecht. Ich bin nachts auf die Welt gekommen 😉
 
55. Welchen Schmuck trägst du täglich?
Meinen Ehering und Ohrringe.
 
56. Mögen Kinder dich?
Das will ich doch stark hoffen. Seitdem ich denken kann, habe ich Kinder um mich und mich auch immer gerne um die Kleinen gekümmert. Selbst wenn ich alleine unterwegs bin, freue ich mich über Kinder die ich unterwegs treffe. 
 
57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?
 Ich schaue alle Filme am liebsten zu Hause auf dem Sofa, bzw. noch lieber im Bett 😊
 
58. Wie mild bist du in deinem Urteil?
Puh. Eher nicht. Meinen 2. Vornamen "Vorwurf" würde ich nur allzu gerne los werden.  Aber je nach Situation gelingt es mir zunehmend mich zurückzunehmen und nicht vorschnell zu urteilen.
 
59. Schläfst du in der Regel gut?
Wenn man mich lässt defintiv ja! 
 
60. Was ist deine neueste Entdeckung?
Wie schwierig es ist einen Blog auf dem Handy zu gestalten. Diesen Text musste ich 2 Mal schreiben 😑. Einmal falsch geklickt ... alles weg. 😣
 
to be continued ...
weiter zuTeil 4

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn die Familie doch noch nicht vollständig ist

Kennt ihr das auch, alles fühlt sich gut, rund und passend an? Ja, hin und wieder erlebe ich das auch und dann kommt da dieses komische Gefühl aus irgendeiner tiefgelegenen Ecke, das dir zuflüstert, dass da noch was ist, noch was wartet. Du schiebst das Gefühl beiseite, denn es ist doch wirklich alles gut so wie es ist. Außerdem ist das bestimmt nur die tickende Uhr, die mal wieder der Meinung ist, dass die Zeit abläuft. Man bringt sie immer wieder zum Schweigen, denn eigentlich ist alles schön so wie es ist.
Aber irgendwann wird das Flüstern so laut, dass man es nicht mehr ignorieren kann und man hört mal genauer hin und macht sich Gedanken, wer denn da plötzlich so laut schreit, um sich bemerkbar zu machen. Viele Gespräche und auch Gebete später wissen wir, dass noch jemand zu uns möchte. Und einer mehr? Das werden wir auch noch schaffen. Allerdings kommen trotzdem auch wieder Zweifel. Alles wieder neu anschaffen, gewonnene Freiheiten wieder opfern - will ich das wirklich? Und was …

Ausnahmezustand - Geburt

Mein erstes Mal
Die Geburt meines ersten Babys kann ich kaum erwarten. Ich weiß immer genau wie viele Wochen und Tage ich schwanger bin.  Als der Mutterschutz beginnt, weiß ich kaum was mit mir anzufangen. Das Kinderzimmer ist bereits eine gefühlte Ewigkeit fertig und alles benötigte vorhanden. Also kugele ich auf dem Pezziball herum, trinke Himbeerblättertee, spiele Crashbandicoot Racing oder gucke "Mein Baby". An Akupunktur traue ich mich nicht heran, denn mein Muttermund ist bereits einige cm geöffnet und trotz der immensen Ungeduld möchte ich dem kleinen Wesen in mir die nötige Zeit zur Reifung geben.
Es geht los
Am 20.08.2003 bemerke ich ab etwa 23.15 Uhr regelmäßige Wehen. Die Schmerzen gehen so Richtung Regelschmerz. So um 1.30 Uhr werde ich unruhig und sage meinem Mann, dass es losgeht. Der macht nur "hm", dreht sich rum und schläft weiter. Ich frage ihn, ob ich mir lieber ein Taxi nehmen soll, dann ist er hellwach. wir bereiten alles vor  und machen uns auf d…

1000 Fragen an mich selbst - Teil 10

1000 Fragen an mich selbst #10
181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?

Vielleicht in die Zeit meiner Kindheit, die Kindheit unserer Kinder hat sich gerade durch die Medien und deren Möglichkeiten massiv verändert! Ansonsten habe ich das Gefühl, dass das jetzt genau die richtige Zeit für mich ist! 

182: Wie egozentrisch bist du? Mal so, mal so. Also wenn ich leide oder starke Schmerzen habe dann sehr und sonst eher weniger.  183: Wie entspannst du dich am liebsten?
Mit einer geführten Meditation oder bei einem guten spannenden Buch.

184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?

Sogar sehr oft. Das ist ein ganz großes Thema in meinem Leben an dem ich ganz besonders arbeite.

185: Worüber grübelst du häufig?

Warum ich mich immer wieder ausgeschlossen fühle und natürlich auch viel über Sorgen mit den Kindern.
186: Wie siehst du die Zukunft?

Voller Liebe - und ich möchte gerne meinen Teil dazu beitragen!


187: Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
Bei unserem gemeinsamen Arbeit…