Direkt zum Hauptbereich

1000 Fragen an mich selbst - Teil 20


1000 Fragen an mich selbst #20

381: Wen hast du zu Unrecht kritisiert?

Zuviele Menschen. Da ich ein sehr spontaner und impulsiver Mensch bin, habe ich schon viel zu häufig voreilig reagiert. Es ist schwer sich selbst so etwas abzugewöhnen. Gummieband am Handgelenk hat mir dann irgendwann geholfen. Mittlerweile denke ich lieber einen Moment zu lange nach, als vorschnell zu verurteilen und passiert es trotzdem mal, bin ich bemüht mich dafür so zeitnah wie möglich zu entschuldigen. 

382: Machst du manchmal Späße, die du von anderen abgeschaut hast?
Nicht wirklich. Höchstens mal was von den Kindern...

383: Bestellt du im Restaurant immer das Gleiche?
Hm. Ich gehe nur extrem selten in ein Restaurant und ja dann wäge ich mich am liebsten auf der sicheren Seite. 

384: Gibt es etwas, das du insgeheim anstrebst?
Die Weltherrschaft. Nein. Eigentlich spreche ich ziemlich offen über meine Wünsche und Bedürfnisse. 

385: Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du alles tun dürftest, was du willst?
Ich würde nur noch Dinge tun, die mich wirklich glücklich machen.


386: Was begeistert dich immer wieder?
Das Quieken von Meerschweinchen, das Lachen von Babys und kleine Erfolge im Alltag.

387: Welche Sachen kannst du genießen?
Augenblicke in der Natur, kreatives Gestalten, wenn jemand Klavier oder Querflöte spielt oder wenn ich für jemanden eine echte Hilfe bin. 

388: Findest du es schön, etwas Neues zu tun?
Nicht immer. Aber es tut sehr gut, wenn man sich für etwas Neues geöffnet hat und dann feststellt, wie viel Freude es macht. 

389: Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber?

Kommt auf die Situation an. Insgesamt gesehen rede ich aber viel zu gerne und muss mich da echt teilweise bremsen, um andere auch zu Wort kommen zu lassen. 

390: Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz?
Die spontane Geburtstagsfeier meiner Tochter. 

391: Bei welchem Song drehst du im Auto das Radio lauter?
Bei den Songs, die meine aktuelle Stimmung wiedergeben. 

392: Wann hast du zuletzt enorm viel Spaß gehabt?

Als mene beiden Schwestern vor einem guten Jahr hier waren. 

393: Ist dein Partner auch dein bester Freund oder deine beste Freundin?
Irgendwie schon. 

394: Welchen Akzent findest du charmant?
Ich mag den Akzent, wenn Amerikaner deutsch sprechen.  

395: In welchen Momenten des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen?
Immer dann, wenn etwas gerade besonders schön ist und ich durch und durch glücklich bin. 

396: Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?

Ich lasse die Haare jetzt seit 2 Jahren wachsen... von stufig sind sie zuletzt begradigt worden... die letzte größere Veränderung liegt schon etwas länger zurück.

397: Ist an der Redensart „Aus den Augen, aus dem Sinn“ etwas dran?

Absolut. Was ich nicht sehe, gerade im Haushalt, ist meist solange weg, bis ich es wieder sehe.

398: Wie nimmst du Tempo aus deinem Alltag?

Kurze Auszeiten oder auch das alltägliche Programm zu reduzieren. Manchmal auch einfach das canceln von Terminen.  

399: Machst du jeden Tag etwas Neues?

Nein. 

400: Bei welchen Gelegenheiten stellst du dich taub?

Wenn ich regelmäßig die gleichen Fragen von den Kindern gestellt bekomme, die ich schon mehrfach beantwortet habe

Weiter zu Teil 21

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn die Familie doch noch nicht vollständig ist

Kennt ihr das auch, alles fühlt sich gut, rund und passend an? Ja, hin und wieder erlebe ich das auch und dann kommt da dieses komische Gefühl aus irgendeiner tiefgelegenen Ecke, das dir zuflüstert, dass da noch was ist, noch was wartet. Du schiebst das Gefühl beiseite, denn es ist doch wirklich alles gut so wie es ist. Außerdem ist das bestimmt nur die tickende Uhr, die mal wieder der Meinung ist, dass die Zeit abläuft. Man bringt sie immer wieder zum Schweigen, denn eigentlich ist alles schön so wie es ist.
Aber irgendwann wird das Flüstern so laut, dass man es nicht mehr ignorieren kann und man hört mal genauer hin und macht sich Gedanken, wer denn da plötzlich so laut schreit, um sich bemerkbar zu machen. Viele Gespräche und auch Gebete später wissen wir, dass noch jemand zu uns möchte. Und einer mehr? Das werden wir auch noch schaffen. Allerdings kommen trotzdem auch wieder Zweifel. Alles wieder neu anschaffen, gewonnene Freiheiten wieder opfern - will ich das wirklich? Und was …

Ausnahmezustand - Geburt

Mein erstes Mal
Die Geburt meines ersten Babys kann ich kaum erwarten. Ich weiß immer genau wie viele Wochen und Tage ich schwanger bin.  Als der Mutterschutz beginnt, weiß ich kaum was mit mir anzufangen. Das Kinderzimmer ist bereits eine gefühlte Ewigkeit fertig und alles benötigte vorhanden. Also kugele ich auf dem Pezziball herum, trinke Himbeerblättertee, spiele Crashbandicoot Racing oder gucke "Mein Baby". An Akupunktur traue ich mich nicht heran, denn mein Muttermund ist bereits einige cm geöffnet und trotz der immensen Ungeduld möchte ich dem kleinen Wesen in mir die nötige Zeit zur Reifung geben.
Es geht los
Am 20.08.2003 bemerke ich ab etwa 23.15 Uhr regelmäßige Wehen. Die Schmerzen gehen so Richtung Regelschmerz. So um 1.30 Uhr werde ich unruhig und sage meinem Mann, dass es losgeht. Der macht nur "hm", dreht sich rum und schläft weiter. Ich frage ihn, ob ich mir lieber ein Taxi nehmen soll, dann ist er hellwach. wir bereiten alles vor  und machen uns auf d…

1000 Fragen an mich selbst - Teil 10

1000 Fragen an mich selbst #10
181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?

Vielleicht in die Zeit meiner Kindheit, die Kindheit unserer Kinder hat sich gerade durch die Medien und deren Möglichkeiten massiv verändert! Ansonsten habe ich das Gefühl, dass das jetzt genau die richtige Zeit für mich ist! 

182: Wie egozentrisch bist du? Mal so, mal so. Also wenn ich leide oder starke Schmerzen habe dann sehr und sonst eher weniger.  183: Wie entspannst du dich am liebsten?
Mit einer geführten Meditation oder bei einem guten spannenden Buch.

184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?

Sogar sehr oft. Das ist ein ganz großes Thema in meinem Leben an dem ich ganz besonders arbeite.

185: Worüber grübelst du häufig?

Warum ich mich immer wieder ausgeschlossen fühle und natürlich auch viel über Sorgen mit den Kindern.
186: Wie siehst du die Zukunft?

Voller Liebe - und ich möchte gerne meinen Teil dazu beitragen!


187: Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
Bei unserem gemeinsamen Arbeit…